Mystic Falls
Herzlich Willkommen im Mystic Falls - Everything's falling apart!

Schau dich doch einfach ein bisschen um und tauche in die geheimnisvolle Welt der Kleinstadt Mystic Falls ein.

Erlebe spannende Abenteuer, komme den mysteriösen Ereignissen auf die Spur und offenbare schreckliche Geheimnisse. Spiele einen Bewohner der Stadt, einen Neuankömmling, oder eines der magischen Wesen.

Entscheide dich für eine Seite und erlebe Dinge, von denen du nie zu träumen gewagt hättest.

Spannung, Action und Abenteuer, aber auch Spaß, Freundschaft und Liebe liegen hier an der Tagesordnung.

Über eine Anmeldung deinerseits würden wir uns sehr freuen.

Liebe Grüße das Forenteam



 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Vampire Diaries RPG
So 4 März 2012 - 0:39 von Guest

» PRIMEVAL.rpg
Fr 30 Sep 2011 - 19:24 von Guest

» Timeless Glamour
So 25 Sep 2011 - 3:47 von Guest

» Kündigung der Partnerschaft
So 17 Jul 2011 - 23:28 von Gast

» Vampire Diaries - Make Your Own Decision
Fr 17 Jun 2011 - 2:05 von Guest

» HOLLYWOOD HILLS
Do 16 Jun 2011 - 18:55 von Guest

» Vampire Diaries - Bloodlines 1864
So 5 Jun 2011 - 19:22 von Guest

» Vampire Diaries 1492 RPG
Do 2 Jun 2011 - 1:34 von Guest

» Fragen der Gäste
Mo 30 Mai 2011 - 12:00 von Gast

» Angels - Do you believe?
Do 19 Mai 2011 - 15:06 von Guest

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum
Partner
free forum

Teilen | 
 

 Damon Salvatore

Nach unten 
AutorNachricht
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 4:34

Steckbrief von Damon Salvatore

I could rip your heart out and not think twice about it.


You confuse me for someone with remorse.

PERSONAL FACTS

Nachname:
Salvatore

Vorname:
Damon

Rufname:
Damon

Spitzname:
Keine, die ich gerne höre.

Bedeutung:
Ich vermute, das mein Name sich vom Altenglischen "Daemon" herleitet, was eine böse Kreatur bezeichnet. Heutzutage würde man wohl sagen, dass damit Dämonen gemeint waren, denn die Menschen waren früher voller Aberglaube. Irgendwie passend, findet ihr nicht?

Geschlecht:
Ich bin ein ganzer, richtiger, echter Mann.

Geburtstag:
11. November 1839

Sternzeichen:
Skorpion

Alter:
170 Jahre, geboren wurde ich im Jahr 1839 und gestorben bin ich 1864. Demnach bleibe ich ewige knackig frische 25 Jahre.

Rasse:
Vampir

Familienstand:
Ledig

Schicht:
Ursprünglich Sohn eines Großgrundbesitzers und Gründervaters von Mystic Falls.
Da ich auch heute noch einen sehr ausschweifenden Lebensstil führe und in einer hübschen netten Villa wohne, die meiner Familie schon seit langer Zeit gehört, kann ich mich wohl immer noch zu der wohlhabenden Gesellschaftsschicht zählen.

Gesinnung:
Chaotic Evil? Nein, im Ernst, ich würde sagen, ich habe eine eher… böse Gesinnung, besitze aber auch einige wenige, gute Seiten – was ich natürlich jederzeit abstreiten würde, würde man mich darauf ansprechen.

Geburtsort:
Ehemals Fell’s Church, seit 1864 umbenannt in Mystic Falls, Virginia, Vereinigte Staaten von Amerika.

Herkunft:
Fell's Church, Virginia, USA, allerdings stammt meine Familie ursprünglich aus Italien, daher auch mein Nachname: Salvatore.

Wohnort:
Derzeit das Salvatore Boarding House in Mystic Falls, Virginia, USA.

Nationalität:
Amerikanisch

Sprache:
Englisch

Stimme/Singstimme:
Bitte wie? Singstimme? So etwas habe ich nicht. Ich singe nicht einmal unter der Dusche.
Was meine Sprechstimme betrifft...so ist diese nicht zu tief, besitzt aber dennoch ein dunkles Timbre. Ich glaube, ich klinge sehr oft gelangweilt, aber dennoch musst meine Stimme einen gewissen Reiz auf andere ausüben, denn wen ich einmal anspreche, der verbringt für gewöhnlich den restlichen Abend mit mir.
Meine Stimme gleich ziemlich genau der von Ian Somerhalder.

FAMILY

Mutter:
An meine Mutter Meredith Salvatore, geb. Logan, kann ich mich kaum erinnern. Sie war natürlich ein Mensch und starb entweder bei oder kurz nach Stefans Geburt, das weiß ich nicht mehr genau. Unser Vater zog uns alleine auf. Ich weiß aber, dass sie die typische Hausfrau an der Seite meines Vaters war, so wie es sich für Frauen in der damaligen Zeit gehörte. Ihr Job, wenn man es so nennen möchte, war das Führen des Haushalts.

Vater:
Giuseppe Salvatore war mein Vater und als solcher natürlich ein Mensch. Er ist bereits seit langer Zeit tot, und ich trauere ihm bestimmt nicht nach. Mein Vater war einer der Gründerväter von Mystic Falls und gehörte zu jenen höhergestellten Persönlichkeiten mit großem Vermögen und einem angemessenen Landbesitz. Mein Vater und ich haben uns nie sonderlich gut verstanden. Ich habe ihn wohl Zeit meines Lebens immer nur enttäuscht. Unsere Beziehung war daher mehr als nur unterkühlt. Ich habe früh aufgehört, um seine Anerkennung buhlen zu wollen und mich damit abgefunden, dass Stefan immer sein Liebling, ich aber immer das ungeliebte schwarze Schaf der Familie bleiben würde.

Geschwister:
Stefan Salvatore ist mein jüngerer Bruder und wie ich ein Vampir. Er ist inzwischen 162 Jahre alt und geht zur Schule - ja, Stefan, der ewige Schüler. Ich frage mich ja immer, ob ihm das nach dem zigtausendsten Mal nicht irgendwann mal langweilig wird... Unsere Beziehung ist…nun, ich würde sagen, kompliziert trifft es ganz gut. Wir schenken uns nichts, wie man so schön sagt. Früher waren wir unzertrennlich. Dann passierte Katherine. Und alles änderte sich. Ich mache Stefan für vieles verantwortlich, was in meinem Leben passiert ist, und ich tendiere dazu ihn auch für die Dinge zur Verantwortung zu ziehen, an denen er keine Schuld trägt. Ich hasse ihn, ich beneide ihn und doch…ist er mein Bruder, kann ich ihn weder verdammen, noch vergessen. Und dafür wiederum hasse ich mich. Aber ausgelassen wird das von mir selbstverständlich an ihm.

Partner:
Einen richtigen Partner habe ich nicht. Meine erste, große, richtige Liebe aber war Katherine Pierce. Ich liebe sie noch immer und hoffe darauf, irgendwann wieder mit ihr vereint zu sein.
Auch Elena kann ich etwas abgewinnen, ist sie Katherine doch wie aus dem Gesicht geschnitten.

Kinder:
Da Vampire nicht fortpflanzungsfähig sind und ich zu meinen Lebzeiten keine Kinder gezeugt habe, habe ich keine.

Vorfahren:
Wie bereits erwähnt handelte es sich bei meinen Vorfahren um Immigranten aus Italien, die sich in den Staaten niederließen. Genaueres ist mir darüber aber nicht bekannt.

Sonstige:
Zach Salvatore ist einer meiner Nachfahren, wenn man es so möchte. Er ist das letzte, noch lebende menschliche Mitglied unserer Familie und er „hütet“ unsere Villa in Mystic Falls. Ich habe keine Ahnung, wie alt er genau ist, weil mir seine Existenz, wie vieles andere auch, eigentlich ziemlich egal ist. Er müsste aber etwa Ende Dreißig, vielleicht auch Anfang Vierzig sein. Er ist Mitglied des Gründerrats von Mystic Falls und arbeitet für mich als "Housesitter". Andere berufliche Tätigkeiten sind mir nicht bekannt, interessieren mich aber auch nicht. Zach spricht mich in der Regel mit „Onkel“ an, auch wenn ich natürlich nicht sein Onkel bin. In der Öffentlichkeit wiederum bezeichne ich ihn als meinen Onkel. Zach ist für mich lediglich ein Mittel zum Zweck, ich weiß aber, dass er mich fürchtet, und auch, dass ich der Grund dafür bin, dass er sich entschlossen hat, niemals eine Familie zu gründen, aus Angst, ich könnte dieser etwas antun.

Haustiere:
Haustiere…mhhh…ich besitze eine Krähe, wenn man das so nennen möchte. Genau genommen aber zwinge ich den Vogel unter meine Kontrolle. Meistens schicke ich ihn als Vorboten meiner Ankunft voraus.


Zuletzt von Damon Salvatore am Di 16 Nov 2010 - 18:48 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 4:36

LOOK

Haare:
Meine Haare sind von dunkelbrauner Farbe.

Augen:
Blau. Ich habe klare, blaue Augen, die oftmals das widerspiegeln, was sich in meinen Gesichtszügen nicht lesen lässt.

Statur:
Ich würde sagen, ich bin groß gewachsen, schlank und sportlich.

Aussehen:
Was sehe ich, wenn ich in den Spiegel sehe? Was ich mit Sicherheit nicht sehe ist mein wahres Alter. Seit knapp einhundertundfünfzig Jahren bin ich nicht mehr gealtert. Ich bin und bleibe jung – und das bis in alle Ewigkeit, sollte ich so lange leben. Mein dunkles Haar trage ich von jeher kurz, gestehe aber, dass ich es früher, als Sterblicher, ein wenig länger getragen habe. Ich glaube, was den Leuten im Allgemeinen als erstes an mir auffällt sind meine hellen, klaren blauen Augen. Ich habe mich und meine Gefühlsregungen für gewöhnlich gut im Griff, aber ich weiß auch, dass es meine Augen sind, die mich oftmals verraten. Man sagt oft, die Augen eines Menschen seinen die Fenster zu seiner Seele – nun, ich bin kein Mensch und bemühe mich redlich, dieses Sprichwort für mich unwahr werden zu lassen. Mein Gesicht ist, wie ich finde, sehr schmal geschnitten, und ein wenig kantig. Aristokratisch könnte man es wohl nennen. Meine Lippen sind recht schmal, aber nicht zu klein für den Rest meines Gesichtes.
Ich bin mit einem ziemlich, ziemlich ansehnlichen Äußeren gesegnet und denke, dass es ein ziemliches Glück war, dass ich in der Blüte meines Lebens zum Vampir wurde. Ich bin knapp 1,80 m groß und damit etwa so groß wie mein Bruder Stefan. Ich halte mich für schlank, aber nicht zierlich und mein Körper befindet sich eigentlich immer in einem ganz hervorragenden Zustand – was natürlich damit zusammenhängt, dass ich ein Vampir bin, und dass Vampire für gewöhnlich ihre körperliche Kondition vom Zeitpunkt ihres Todes als Sterblicher beibehalten, sofern man sie nicht gerade auf Diät setzt oder mit Eisenkraut „behandelt“.

Kleidungsstil:
Ich mag Lederjacken. Aus diesem Grund trage ich auch sehr häufig eine Jacke aus schwarzem Leder, die mich einfach nur gut aussehen lässt. Zu der Lederjacke kommen häufig schwarze oder dunkelrote Hemden und dunkle Hosen. Hin und wieder tausche ich das auch gegen anthrazitfarbene oder schwarze Ensembles bestehend aus einer Anzughose und einem hübschen dazu passenden Sakko. Generell bevorzuge ich einen legeren, aber „sexy“ anmutenden Kleidungsstil – ich versuche das darzustellen, wonach sich so viele einsame Frauen sehnen. Manchmal, wenn der Anlass es erfordert, mag ich es auch elegant – unter diesen Umständen kommt dann das Sakko zum Tragen. Von Mützen halte ich nicht viel, dafür ergänze ich mein Outfit aber hin und wieder um einen passenden Schal. Ich habe auch einen gewissen Sinn für Schmuck und Accessoires, weswegen ich neben dem Ring mit dem Familienwappen auch häufiger einmal Armbänder um das Handgelenk trage, meistens aber sieht man das nicht, dank meiner Jacke. Meinen Kleidungsstil selbst würde ich als modernen James – Dean Stil bezeichnen.
Grundsätzlich kann ich wohl sagen, dass es eigentlich egal ist, was ich anziehe – ich sehe immer gut aus. Und mit gut meine ich heiß.

Auftreten:
Mein Auftreten ist immer sehr selbstsicher, grenzt manchmal schon an eine ausgeprägte Selbstgefälligkeit. Ich bin von mir überzeugt und halte mich für unwiderstehlich und charmant – und das zeige ich ohne Scheu und Scham. Ich lächle gerne und oft, meine das aber selten aufrichtig, es sei denn es handelt sich dabei um ein schadenfrohes oder aber perfides Lächeln. Es gibt Leute, die mir vorwerfen, ich würde nicht genug Ernsthaftigkeit besitzen und Situationen oftmals auf die leichte Schulter nehmen – sorry, nur weil ich gerne gut drauf bin, heißt das nicht, dass ich nicht auch anders kann. Ich zeige das nicht gerne und deswegen gebe ich häufig vor etwas oder jemand zu sein, der ich eigentlich nicht bin. Ich will das Bild, welches die Welt von mir hat, nicht zerstören, also verhalte ich mich so, wie man es von mir erwartet, auch wenn das nicht unbedingt die Art und Weise ist, wie ich fühle.

Besonderheiten:
In meinem Auftreten? Außer dass ich ein Womanizer bin und das gerne zur Schau stelle? Keine, denke ich.

CHARACTER

I'm not a hero. I don't do good. It's not in me.

Charakter:

„Damon wird niemals einfach nur wütend. Er wird böse.“ Das hat Stefan einmal gesagt, und womöglich hat er damit Recht. Ich glaube, wir haben unterschiedliche Auffassungen von gut und böse, aber eines kann ich wohl sagen: Wenn es mir schlecht geht und ich wütend werde, dann finde ich Befriedigung darin, anderen wehzutun. Das aber halte ich für recht normal. Fühlen wir uns nicht alle besser, wenn wir sehen, dass es anderen noch weit schlechter geht als uns? Ich sorge eben nur dafür, dass die anderen einen Grund haben, sich richtig schlecht zu fühlen. Ob das nun „böse“ ist, bleibt Definitionssache.

„Was Damon will, das bekommt Damon auch.“ Auch das hat Stefan über mich gesagt und das trifft ganz bestimmt auf mich zu und zeigt zugleich eine meiner herausragendsten Charaktereigenschaften: Ich kann ausgesprochen stur, hartnäckig und eigensinnig sein. Was ich mir vornehme, das erreiche ich auch, und was ich haben möchte, das nehme ich mir einfach. Ich frage nicht, ich bitte nicht, ich flehe nicht. Ich handle.

Ich bin klug, charismatisch, schlagfertig und wortgewandt. Ich gehe gerne Risiken ein und spiele mit Freuden meine Spielchen – dazu gehört übrigens auch und ganz besonders, Menschen gegeneinander auszuspielen. Die Kunst der Intrigen habe ich fast zur Perfektion gebracht. Ich bin so arrogant mich für unangreifbar zu halten, aber das ich natürlich nicht der Fall. In einigen Dingen belüge ich mich dennoch selbst. Ich rede mir gerne ein, dass mir niemand etwas anhaben kann, auf rein emotionaler Ebene, versuche mich selbst davon zu überzeugen, dass ich außer Hass, Wut und Sadismus nichts empfinde, aber das stimmt nicht.
Stefan glaubt, dass in mir auch nach all der Zeit noch ein Funken von Menschlichkeit existiert. Ich fürchte, dass er damit Recht hat und deswegen gebe ich mir alle Mühe, diesen letzten Rest des Menschseins in mir auszumerzen. Ich versuche mir, aber auch ihm zu beweisen, dass es in mir kein Mitgefühl, keine Liebe, keine Reue mehr gibt. Für Stefan und für mich selbst versuche ich das Monster zu werden, welches ich schon seit langer Zeit zu sein vorgebe.

Ich bin skrupellos und habe Spaß daran, Menschen zu töten. Ich empfinde kein Mitleid mit den Sterblichen, von denen ich mich ernähre und habe auch kein Mitgefühl mit ihnen, wenn ich ihre Leben beende. Ich fühle mich nicht schuldig und weise die Konsequenzen meines Handelns meistens von mir. Konsequenzen sind ohnehin etwas, worüber ich mir doch eher selten, wenn überhaupt, Gedanken mache. Ich gebe mich gerne kalt, abweisend und unnahbar. Ich bin verdammt noch mal gut darin, Chaos zu verbreiten, zu quälen, zu foltern und zu hassen. Ich stehe zu dem, was ich bin und verstecke mich nicht hinter dem, was ich gerne wäre, anders als Stefan, der Zeit seines Unlebens immer nur versucht hat zu sein, was er niemals sein konnte: menschlich.

Stärken:

Egoistisch – ihr wundert euch, dass es bei den Stärken steht? Das kommt nicht von ungefähr. Habt ihr eine Ahnung, wie ausgesprochen befreiend es sein kann, wenn man sich nur um sich selbst kümmern und man auf niemanden sonst Rücksicht nehmen muss?

Charismatisch

Skrupellos

Sinn für Humor

Selbstbewusst

Schwächen:

Katherine ist meine größte Schwäche, denn auch nach hundertundfünfzig Jahren gibt es kaum etwas, das ich nicht tun würde, um sie wieder bei mir zu wissen.

Misstrauisch – ich vertraue nur mir selbst und sonst niemandem.

Impulsiv – ich handle manchmal aus einer Art Reflex oder einem heftigen Gefühl heraus, ohne darüber nachzudenken.

Gefühle – ich kann und will nicht über sie sprechen und behaupte gerne, ich könnte sie einfach abstellen. Tatsächlich funktioniert das aber nicht ganz so einfach. Mein Glück, dass niemand davon weiß.

Mir wird sehr schnell langweilig. Und wenn ich gelangweilt bin, neige ich dazu, mir Abhilfe zu schaffen, die meistens in das Leidwesen eines anderen ausarten.

Vorlieben:

Scotch, Whiskey, Bourbon, Alkohol in jeglicher Form.

Hübsche Frauen

Sex, Blood & Rock’n Roll

Das Spinnen von Intrigen.

Andere Menschen leiden zu lassen.

Abneigungen:

Heuchelei

Ich hasse es, wenn jemand meint, mir sagen zu müssen, wie ich ticke.

So gerne ich auch andere Menschen manipuliere, so wenig mag ich es, wenn man selbiges bei mir tut.

Hexen mag ich im Allgemeinen nicht so sehr. Ich weiß, welche Macht sie entwickeln können und das missfällt mir sehr.

Melodramatik – ich verstehe gar nicht, warum die Menschen immer alles überdramatisieren müssen.

Hobbies:

Ich bemühe mich nach allen Regeln der Kunst, Stefans Leben zur Hölle zu machen.

Ebenfalls zu meinen Hobbies zähle ich es, arglose Frauen zu verführen und mir zu Willen zu machen, was dank meiner vampirischen Fähigkeiten kein größeres Problem darstellt.

Ab und an veranstalte ich kleinere Orgien an denen ich sehr viel Spaß habe.

Auch einem gelegentlichen Trip ins Blaue bin ich nicht abgeneigt.

Oh und dann wäre da noch die Musik. Am Liebsten rockig, und am Liebsten laut.

Ängste:

Ich fürchte, dass ich irgendwann einmal meine Maske der Abweisung und Boshaftigkeit nicht mehr Aufrecht erhalten kann.

Ich habe Irrsinnigerweise Angst davor, einmal alleine zu enden, obwohl ich weiß, dass es genau darauf hinauslaufen wird, wenn ich so weiter mache wie bisher.

Ich fürchte zudem tief in meinem Inneren, dass Katherine Stefan mehr geliebt haben mag als mich.

Meine Gefühle zu zeigen oder auch nur darüber zu sprechen ist mir ein Gräuel, weswegen ich solchen Gesprächen bewusst aus dem weg gehe.

Ach ja und dann gibt es da natürlich noch die Angst, entdeckt zu werden, aber die hält sich in Grenzen, denn im Laufe meines Lebens habe ich es gelernt, meine Spuren soweit zu verwischen, dass man meine Taten nicht mit dem Mythos „Vampir“ in Verbindung bringt. Ein wenig Risiko bleibt aber natürlich immer, denn es gibt nun einmal Menschen, die „wissen“.

Wünsche:
Ich wünsche mir, dass Stefan sich irgendwann einmal bei mir entschuldigen wird, für das, was er mir meiner Meinung nach angetan hat. Aber dazu müsste er das erst einmal begreifen.
Ich wünsche mir, Katherine wiederzurückholen zu können, sie wieder in meinen Armen halten zu können und sie für mich alleine zu haben.
Ich glaube, ich sehne mich manchmal nach jemandem, der mich versteht, weiß aber, dass ich jeden von mir weise, bevor er mir auch nur nahe kommen könnte.
Ach ja, und bevor es vergesse: ich wünschte, ich könnte meine Gefühle einfach gänzlich abstellen und ignorieren. Jedenfalls diejenigen, die mich stören und mir hin und wieder in die Quere kommen.

Eigenarten:
Ich ertränke meinen Kummer gerne in Alkohol, anstatt darüber zu sprechen und strafe andere, respektive Stefan gerne mit Schweigen, wenn Reden vermutlich angebracht wäre.
Ich tauche auf wann und wo ich will und Zach sagte einmal, ich würde niemals zu Besuch kommen, sondern einfach periodisch auftauchen und wieder verschwinden.
Ich habe kein besonders gutes Händchen für zwischenmenschliche Beziehungen, jedenfalls genau dann nicht, wenn sie mir etwas bedeuten.
Ich halte mich für ziemlich extrovertiert und mir kam auch schon unter, dass man mich einen Dandy nannte. Nicht sehr schmeichelhaft, aber es gibt bestimmt Schlimmeres.
Ich habe einen sehr zynischen Charakterzug an mir, was Grund dafür ist, dass meine Art auf andere Menschen oft sehr verletzend wirkt. Zu sagen, das wäre so nicht von mir beabsichtigt, wäre eine glatte Lüge.


Zuletzt von Damon Salvatore am Di 16 Nov 2010 - 13:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 4:43

MAGIC LIFE

Bisherige Schuldbildung:
Ich habe immer mal wieder einige Semester an verschiedenen Universitäten studiert. Einen Abschluss habe ich aber nie gemacht, und an die Namen der Universitäten kann ich mich auch nicht mehr wirklich erinnern – so wichtig war mir das nie.
Eine öffentliche Schule habe ich dagegen niemals besucht, was schlicht und ergreifend daran liegt, dass diese gerade erst im Begriff waren, aufzukommen, als ich noch lebte. Ich glaube in Massachusetts gab es die erste öffentliche Schule mit Schulzwang. Virginia kam aber erst viel später. Das heißt aber natürlich nicht, dass ich nichts gelernt hatte. Da unser Vater sehr wohlhabend war, hatten Stefan und ich Privatlehrer. Einen gültigen Schulabschluss habe ich nicht, bislang habe ich aber auch noch nie einen gebraucht, wenngleich das weniger an meiner Genialität, als vielmehr vielleicht an gewissen manipulativen Fähigkeiten die mit meinem Vampirsein einhergehen, liegen mag.

Bisherige Jobs:
Ich halte nicht viel vom Arbeiten und bin in der glücklichen Lage, nie wirklich arbeiten zu müssen. Wenn man es möchte, kann man meine Zeit bei der Armee während des amerikanischen Bürgerkriegs aber durchaus als „Job“ zählen.

Derzeitiger Job:
Keiner.

Besondere Positionen:
Ich gebe mich als gesetzlicher Vormund für meinen Bruder Stefan aus.

Freizeitaktivitäten:
Das könnte jetzt ein wenig unschön werden. Ich habe Spaß daran, Frauen zu verführen und Sterbliche im Allgemeinen zu manipulieren. Außerdem empfinde ich große Freude dabei, anderen Wesen Leid zu zufügen. Ich töte, quäle und foltere ganz gerne und habe es zu meiner Lebensaufgabe gemacht, Stefans Leben zu zerstören, wann immer es mir möglich ist.

Besondere Kenntnisse:
Oh, ich glaube ich kenne die menschliche Anatomie besser als jeder studierte Mediziner. Davon mal abgesehen bin ich natürlich sehr bewandert, was Geschichte, Mythen, Legenden und die Welt der Übernatürlichen betrifft.

Besondere Merkmale:
Mh…mein Familienring? Meine vampirische Natur?

Besondere Fähigkeiten:
Ich kann Nebel erzeugen und kontrollieren und vermag es Krähen zu rufen und unter meinen Willen zwingen (allerdings nur immer eine Krähe auf’s Mal, und nicht mehrere gleichzeitig).
Wie alle Vampire verfüge ich nicht nur über eine übermenschliche Schnelligkeit und Stärke, sondern auch über geschärfte Sinne: Ich sehe nachts ebenso gut wie am Tage, habe ein sehr feines Gehör, einen sensiblen Geruchssinn und die Fähigkeit, höher zu springen als normale Menschen. Darüber hinaus besitze ich Selbstheilungskräfte, was bedeutete, dass mir zugefügte Verletzungen meist binnen weniger Sekunden wieder abheilen. Meine besondere Stärke liegt darin, Sterbliche zu manipulieren, sie meinem Willen zu unterwerfen und ihre Erinnerungen zu beeinflussen.

Glaube an das Übernatürliche:
Ich bin ein Vampir. Selbstverständlich glaube ich an das Übernatürliche. Ich bin ein Teil davon.

Persönliches Inventar:
Persönliche Besitztümer? Mir gehört das Salvatore Boarding House. Inoffiziell. Ich besitze des Weiteren einen Ring, der es mir erlaubt, auch tagsüber das Haus zu verlassen, ohne gleich zu Asche und Staub zu werden. Außerdem habe ich ein eigenes Auto und einige kleinere… Schmuckgegenstände, an die ich gerade nicht herankomme.

Sonstiges:
/

LIFESTORY

We both know the closest you'll ever get to humanity is when you rip it open and feed on it.

Über meine Kindheit gibt es nicht viel zu erzählen, also werde ich die auslassen. Wirklich interessant wurde es eigentlich erst, als…ich weiß nicht. Der Bürgerkrieg losbrach? Ich schätze, das darf man getrost spannend nennen. Die Südstaaten haben die Nordstaaten bekämpft. Im Süden war man für die Sklaverei, im Norden dagegen und natürlich gab es noch zahlreiche andere Gründe, um Krieg gegeneinander zu führen. Wie mein Vater es erwartete, trat auch ich der Armee bei – nur um diese baldmöglichst wieder zu verlassen. Mein Vater führte das auf meinen schwachen Charakter zurück, hielt mich für einen Feigling und bezeichnete mich als Deserteur. Ich bin weder das Eine, noch das Andere. Aber ich habe mich schon immer ungern benutzen lassen, und ich stellte schnell fest, dass dieser Krieg nicht mein Krieg war, und seine Ziele sich nicht mit dem vereinbaren ließen, was ich glaubte und für richtig hielt. Deswegen bin ich ausgetreten. Mein Vater hat das nie begriffen. Stefan hingegen schon.

Dann trat Katherine in unser Leben. Es war bereits gegen Ende des Krieges, als sie bei uns auftauchte. Eine Kriegswaise aus Atlanta, die nach Aufnahme suchte, und diese in unserem Haus fand. Katherine hat uns verzaubert. Stefan ebenso wie mich, und wir haben sehr schnell begonnen um ihre Liebe zu wetteifern. Gewinnen konnte sie jedoch keiner für uns. Jedenfalls nicht alleine. Wir standen beide in ihrer Gunst. Aber sie war es gewesen, die die Regeln gemacht hatte. Rückblickend war es wahrscheinlich die glücklichste Zeit in meinem Leben. Sie sollte nicht lange andauern. Es ist Stefan zu verdanken, dass das alles zu einem jähen Ende kam. Nur weil er seinen Mund nicht halten konnte ist alles so schrecklich schief gegangen. Mystic Falls wurde damals auf die Bedrohung durch die Vampire aufmerksam. Man begann Jagd auf sie zu machen, auf sie alle, und Katherine fiel dieser Jagd zum Opfer. Es war Stefans Unbedachtheit, die unserem Vater verriet, dass Katherine zu ihnen gehörte. Weil er geglaubt hatte, unser Vater würde verstehen! Natürlich hat er sich geirrt! Sie ergriffen Katherine und unser Versuch sie zu retten endete damit, dass wir beide starben. Naja, erschossen wurden. Wirklich tot waren wir dank Katherines Blut in unserem Organismus nämlich nicht. Wir erwachten schon wenig später wieder und noch bevor der Tag zu Ende ging, hatte Stefan seine Wandlung zum Vampir vollzogen. Ich erinnere mich noch ganz gut, dass ich nicht beabsichtigte, es ihm gleichzutun. Ich zog es vor zu sterben, anstatt die Ewigkeit ohne Katherine zu verbringen, aber es war Stefan, der mich überzeugte, den Weg den wir beide eingeschlagen hatten, weiterzugehen. Ich bin sicher, er hat später mehr als einmal gewünscht, dass er das nicht getan hätte. Kaum hatte ich meine Wandlung nämlich vollzogen, da machte ich ihm ein Versprechen. Das Versprechen, ihn zu quälen, ihn zu verfolgen, niemals in Ruhe zu lassen und alles zu zerstören, was ihm jemals lieb und teuer sein sollte. Ich halte meine Versprechen. Ich wurde zur Nemesis meines Bruders und ich ließ ihn leiden für seinen Verrat an mir und an Katherine. Ich machte ihn für alles Unglück verantwortlich, was mir je widerfahren war und labte mich an dem Schmerz, den ich ihm zufügte.

Mehr als einmal habe ich alles kaputt gemacht, habe ich seine Welt einstürzen lassen und jedes einzelne Mal habe ich es genossen. Ich habe eine Spur der Verwüstung und des Todes hinter mir hergezogen und mich redlich bemüht, das Band zu zerstören, das uns einmal verbunden hat. Ich habe im Laufe der Zeit viele Dinge getan, und nichts davon tut mir leid.
Ich habe gemordet, gequält, gefoltert und auch sonst sehr viel Spaß gehabt. Und bei all dem hatte ich nichts anderes im Sinn, als Rache zu nehmen. Und…Katherine zurück zu bekommen. Wie das? Oh, ich war schon immer clever. Und bevor man Katherine und die anderen vernichten konnte, schloss ich einen Pakt mit einer Hexe. Ich versprach, ihre Nachkommenschaft zu schützen, sie versprach im Gegenzug zu verhindern, dass man Katherine in der Kirche verbrannte. So kam es überhaupt erst dazu, dass Katherine in dem Grab unter Fell’s Church eingesperrt wurde. Glaubte ich jedenfalls, bis ich erfuhr, dass dem nicht so war. Wie auch immer, dieser Pakt war es, der mir die Hoffnung gab, eines Tages wieder mit Katherine vereint sein zu können und ich setzte alles daran, eine Möglichkeit zu finden, sie wieder zu befreien.

Und dann hörte ich von Elena. Und davon, dass sie Katherine wie aus dem Gesicht geschnitten sein sollte. Ich folgte Stefan nach Mystic Falls und als ich sie zum ersten Mal sah, glaubte ich wirklich, Katherine stünde vor mir. Natürlich habe ich mich bislang zurückgehalten um zu beobachten. Aber ich habe auch Stefans Interesse an ihr bemerkt und muss gestehen, dass mir diese Tatsache wiederum ungeahnte, amüsante Möglichkeiten eröffnet, meinem Bruder einmal mehr in die Parade zu fahren. Er möchte Elena haben? Ich werde sie ihm wegnehmen!

OTHER FACTS

Avatarperson:
Ian Somerhalder

Woher stammen die Bilder?
Aus verschiedenen Internetquellen, die ich jetzt hoffentlich nicht alle aufführen muss, da ich die meisten Bilder auf meinem PC abgespeichert habe…die üblichen VD Webseiten eben.

Schreibprobe:

Anmerkung: Die Schreibprobe enthält Spoiler, nur so als...Vorwarnung.

Es war einer der Tage, an dem die Welt wieder ein ganz besonders fieses Miststück war. Gut, Tag war es im Grunde nicht mehr, denn die Welt lag in völliger Dunkelheit und Stille. Eigentlich war es eine dieser Nächte, die für gewöhnlich auf der Couch vor dem Kamin endeten, und normalerweise schloss das eine gute Flasche Whiskey ein. Heute aber war es anders. Er hatte alles verloren und das tat weh auch wenn er es nicht einmal sich selbst eingestehen wollte. Es war noch gar nicht lange her, da hatte er sich schon einmal so gefühlt, und damals, vor einigen Wochen hatte er sich mit Alkohol, Frauen und Orgien abgelenkt, hatte er seinen Schmerz betäubt und war auf seine Art damit fertig geworden. Aber er hatte niemanden getötet. Er hatte ohnehin schon recht lange niemanden mehr getötet, für seine Verhältnisse. Und selbst jetzt sehnte er sich nicht danach, ein Genick zu brechen, ein Leben zu nehmen denn er wusste dass es seinen Schmerz nicht mindern würde. Das hatte es nie. Aber es hatte ihm immer gut getan zu sehen, wie andere ebenfalls litten, wie sie mehr litten als er. Nichts anderes hatte er sein ganzes Leben über getan. Sein Bruder hatte ihn vor langer Zeit verraten. Und er hatte ihm damals versprochen, ihm das Leben, die Ewigkeit zur Hölle zu machen. Er glaubte, dass er ganz erfolgreich gewesen war. Stefan hatte ihn gemieden, hatte ihn gehasst. Und trotzdem bestand zwischen ihnen ein Band, hatte es dieses Band schon immer gegeben und egal wie sehr Damon sich dagegen gesträubt hatte, egal wie sehr er es versucht hatte, er hatte es nicht vermocht dieses Band zu zerreißen. Das machte es so schwer.
Es war nie leicht gewesen zwischen ihnen. Stefan war immer der Vorzeigesohn gewesen, und er nur die zweite Wahl, obwohl er der Ältere von ihnen beiden war. Aber er hatte ja auch desertiert, während Stefan seine Grundausbildung bei der Armee erfolgreich abgeschlossen hatte. Vorzeigesohn eben. Er hatte einfach immer alles richtig gemacht, und Damon hatte immer alles falsch gemacht. So war es noch heute. Stefan war der Held, zu dem alle aufblickten. Und der Held kriegte am Ende das Mädchen. Und weil Stefan der Held war, würde er immer der schlimme Finger bleiben.

Ein Lächeln umspielte seine Lippen. Er belog sich selbst schon wieder und viel schlimmer war, dass er sich auch noch selbst dabei ertappte. Er wollte doch gar nicht mir Stefan tauschen. Nur glücklich war er mit sich ebenfalls nicht. Sie waren selten, diese Momente des Nachdenkens und der Verletzlichkeit, wenn er die Maske der Selbstironie und Arroganz ablegte und ehrlich zu sich selbst war. Viel lieber ließ er alles an sich abperlen, was ihn verletzen konnte, aber es gelang ihm eben nicht immer.

Über einhundertundfünfzig Jahre hatte er genau zwei Ziele gehabt: Stefan für seinen Verrat büßen zu lassen, und Katherine zu finden und zu befreien, damit sie wieder zusammen sein konnten. Zumindest in einer von beiden Angelegenheiten war er gescheitert. Er hatte Katherine nicht befreien können, hatte sie in dem Grab nicht gefunden und die Erkenntnis, dass alle seine Bemühungen umsonst gewesen waren, hatte ihm sehr zugesetzt. Er hatte geglaubt, versagt zu haben, war wütend gewesen auf sich und auch wenn er geglaubt hatte, kein Gewissen, kein Herz mehr zu haben, hatte es sich wieder so angefühlt wie damals, vor hundertfünfzig Jahren. Damals hatte Stefan sie alle verraten und ihm damit das Herz aus dem Leib gerissen. Damon hatte sich geschworen, das nie wieder zu zulassen. Und er hatte gelernt, nur sich selbst zu vertrauen. Stefan war der, der immer das Richtige tat. Aber Damon war es, der seine Gefühle oftmals über seinen Verstand stellte. Eigentlich war es paradox. Er, der er sich bemühte, nichts zu fühlen, war es, den sich von seiner Wut, seinem Zorn aber auch seiner Leidenschaft immer wieder dominieren ließ. Wo Stefan logisch agierte, da dachte Damon gar nicht erst nach. Die Konsequenzen seines Handelns waren ihm zumeist nicht bewusst. Oder einfach völlig egal. Auch als er versucht hatte das Grab zu öffnen, war ihm egal gewesen, was er damit noch befreite. Es war ihm egal gewesen, dass er in diesem Grab hätte gefangen bleiben können. So lange er nur Katherine hätte retten können. Sie war nicht dort gewesen. Und jetzt wusste er wieso. Und es tat weh.

„Es ist immer Stefan gewesen.“ Hörte er ihre Stimme in seiner Erinnerung widerhallen und er sah das Lächeln auf ihren Lippen, das Glänzen der braunen Augen, als sie ihn angesehen hatte. „Ich habe immer Stefan geliebt, Damon. Nicht dich.“ Genauso gut hätte sie ihm einen Pfahl in sein Herz stoßen können, aber er wusste schon, warum sie es nicht getan hatte. Weil es so viel mehr wehtat. Sie hatte ihm das Herz aus dem Leib gerissen und sie wusste das. Sie wollte dass sie litt und Damon wusste, dass sie Erfolg gehabt hatte, dass ihr Plan aufgegangen war. Es tat weh und er konnte es nicht abstellen, so sehr er es auch wollte. Und dass er es nicht vermochte sich von ihr zu lösen machte ihn wütend. Er liebte Katherine und sie benutzte ihn nur. Und er wusste es und ließ sich benutzen, obwohl er versuchte dagegen anzukämpfen. Er konnte es einfach nicht. Damals war er ihr verfallen gewesen. Inzwischen hatte er geglaubt, über sie hinweg zu sein aber er wusste tief in seinem Inneren, dass er sie nicht würde vergessen können, ganz egal was sie ihm antat. Er wusste dass Stefan ihn im Augenblick mit Samthandschuhen anfasste, dass sein Bruder ihn für „labil“ hielt, wie er immer so schön sagte, und wahrscheinlich hatte er damit gar nicht mal so unrecht. Damon wusste dass er durchaus der egoistische kleine Psychopath war, für den ihn alle hielten. Und dass er unberechenbar war, wenn es um Katherine ging. Im Augenblick aber hatte er seine Seite gewählt. War es nicht Ironie pur? Stefan und er… sie beide hatten Katherines Plan durchschaut. Sie wussten, dass Katherine versuchte, sie gegeneinander auszuspielen, sie auseinander zubringen und sie schürte das Feuer der Eifersucht zwischen ihnen wo sie nur konnte. Das Irrsinnige daran war, dass sie Erfolg hatte, obwohl sie es beide wussten. Es tat weh. Jedes einzelne Mal, wenn er Stefan sah, kam ihm in den Sinn, dass Katherine ihn geliebt hatte. Und jedes einzelne Mal, wenn er Elena sah, wusste er, dass auch sie nur Stefan liebte. Stefan hatte alles, was er sich je gewünscht hatte, und Damon ging leer aus und wurde darüber hinaus von Katherine verhöhnt. Das Leben war ein Arschloch. Aber das war Damon nicht neu.

Er schloss die Augen und seine Züge verzerrten sich kurz vor Qual, doch er vergoss keine Träne. Er weinte nicht. Das war etwas für Weichspülvampire, und nichts für egoistische Psychopathen. Trotzdem stand er nun auf der Veranda und starrte in die Nacht, die langsam aufhellte um dem anbrechenden Morgen zu weichen.

Elena hatte immer geglaubt, dass es Gutes in ihm kam. Damon hatte nie wirklich daran geglaubt, aber was er wusste war, dass Katherine das Schlechteste in ihm zum Vorschein brachte. Sie entfesselte seine Wut, sie manipulierte ihn und tat ihm weh und es gab rein gar nichts, was er dagegen tun konnte. Er wusste nicht, ob er weiterhin kämpfen wollte. Ob nun für Elenas Freundschaft oder für Stefan, am Ende lief es doch auf dasselbe hinaus. Es war soviel einfacher, Böses zu tun, als Gutes. Es war soviel einfacher, gehasst zu werden. Und trotzdem bemühte er sich von Zeit zu Zeit darum, dass man ihn nicht hasste. Meistens nur mit mäßigem Erfolg, aber sich ständig zu bemühen war ja auch anstrengend und darüber hinaus lag es nicht in seiner Natur. Er war wie er war, und vielleicht sogar ein wenig schlimmer. Er hatte es lange darauf angelegt, dass Stefan ihn hasste, weil er Stefan die Schuld an allem gegeben hatte. Seinetwegen war Katherine Identität aufgeflogen, seinetwegen hatte man sie gefangen genommen und seinetwegen war er damals zum Vampir geworden. Da war es nur Recht gewesen, ihn dafür durch die Hölle gehen zu lassen. Aber jetzt? Jetzt lagen die Dinge anders, und Damon ging durch die Hölle, Tag für Tag und Nacht für Nacht auf’s Neue. Nur dass es außer ihm niemand merkte.

Mehrcharas:
Nope.

Wie hast du zum Forum gefunden?
Über das CSB

Welche Quellen hast du verwendet?
Die Serie…die englische Vampire Diaries Wiki…und diverse andere Internetquellen.

Bist du über 18 Jahre alt?
Wenn ich hier ja schreibe, kann ich mir die anderen schenken, oder? Also: JA. Seit ner Weile drüber.

Darf der Charakter weitergegeben werden?
Ja, das kann ich wohl nicht verhindern, immerhin stammt er nicht aus meiner Feder.

Darf der Steckbrief weitergegeben werden?
Nein, definitiv nicht.

Dürfen weitere Threads wie Relations, Diary, etc. weitergegeben werden?
Auch das nicht.

Darf das Set weitergegeben werden?
Nein.

Dürfen alle anderen Grafiken weitergegeben werden?
Und wieder nein. :)

Regeln gelesen?
Mystic Falls - Dreams are made of reality


Zuletzt von Damon Salvatore am Di 16 Nov 2010 - 13:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliet Whitmore
Romantical Princess
avatar

Alter : 23 Years
Rasse : Human
Gesinnung : Only Good
Status : Unhappy Single
Job : Student (MD & PS)
Steckbrief : That's me
Relations : My Feelings
Outfit : My Outfit
Ort : Julie's Haus
Beitragsanzahl : 410
Keiner

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 6:01

Hey, woow, das ging ja mal schnell, dann mach ich mich gleich mal an die Arbeit und schau den Stecki durch. Very Happy

~ Nach der Überschrift, zum Untertitel, mach bitte nen Abstand und vom Bild, mach einen weniger, zum Untertitel.

~ Hmm, gibts keine Bedeutung zu seinem Namen?, wenn nicht, dann mach einfach nen /, oder so, hin.

~ Den Text, bei Geburtstag, um eins raufschieben und beim Alter bitte dasselbe.

~ Beim Geburtsort, gib bitte noch genauer an, wo denn Mystic Falls liegt, also Kontinent, Land, Bundesstaat und das alles eben. Und beim Wohnort, gib das bitte auch noch an.

~ Bei Stimme/Singstimme, musste ich leicht lachen, weil eine Sprechstimme, wird Damon, denke ich, schon haben.^^ Von daher, such dir bitte einfach, ein prominentes Beispiel, oder beschreib die Stimme, in nem Satz.

~ Bei der Mutter, würde ich dich bitten, einfach etwas zu erfinden, also eben nen Vornamen, Nachname, ist ja klar, nen Mädchennamen, ein Todesalter, die Rasse dürfte auch klar sein und eben nen Job. Genügt, wenn du das einfach, in nem Satz, kurz alles angibst.

~ Beim Vater erwähn bitte noch kurz, dass er ein normaler Mensch war, weil die Rasse fehlt eben noch.

~ Und bei Stefan, erwähne bitte auch noch die Rasse, den Job, er ist ja jetzt Schüler und sein Alter, am besten beide.

~ Bei Zach ebenfalls noch Alter, Rasse und Job angeben.

~ Nach Charakter, mach bitte nen Abstand, da du den Text, ja in mehreren Absätzen schreibst.

~ Charakter --> "Böse", wenn du nicht das Böse meinst, würde ich es klein schreiben.

~ Charakter --> das ich --> das ist, glaub ich mal, sollte das heißen.

~ Du hast eine Schwäche mehr, als Stärken, gleich das bitte noch an.

~ Wünsche, hab ich nur vier gezählt, oder ist das und, bei Katherine, sozusagen ein weiterer Wunsch?, wenn nicht, dann fehlt nämlich noch einer.

~ Freizeitaktivitäten --> Lebensaufgabe macht --> Lebensaufgabe gemacht.

~ Bei Besondere Fähigkeiten, den Text, um eins raufschieben.

~ Wenn du bei Sonstiges, nichts mehr hast, einfach wieder nen / hinmachen.

~ OTHER FACTS, um eins raufschieben.

~ Mehrcharas um eins raufschieben.

Jah, das wars dann auch schon, sieht nach mehr aus, als es ist, da es ja meist nur Kleinigkeiten sind. Wenn du das ausgebessert hast, bekommst du auch mein WoB.

Aber der Stecki, ist dir wirklich sehr gut gelungen, du bist auf alle Fälle, eins ehr würdiger Erstaz, für unseren alten Damon und bei deinem Schreibstil, siehe Probepost, kann man sich ja nur aufs Ingame freuen. Wink

lg Juliet

_________________
My Voice ~ Real Love ~ Best Friends[size=11]I never thought we’d have a last kiss and I don't know how to be something you miss

♥️ Juliet Isabella Roseanne Whitmore ♥️ 23 Years ♥️ Student (Medicine & Psychology) ♥️
[/size]I'm not a Princess, this aint a Fairytale, this aint Hollywood, this is a small Town
Now its too late, cause I'm not your Priness and this isn't my Fairytale
I was a dreamer, before you went and let me down
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.dreaminghogwarts.forumieren.com Jasmin.Erhart@hotmail.com 425903908 JasminSimone
Yuuki Matsumura

avatar

Alter : 325Jahre
Rasse : Vampir
Gesinnung : unbekannt
Beitragsanzahl : 62

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 11:53

schön zu lesen aber es wäre trotzdem gut wenn du die Dinge die Juliet genannt hat noch ändern würdest ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 13:11

Erstmal danke, Ihr Lieben. Sowohl für das Lob als auch für die schnelle Bearbeitung :) Freut mich beides sehr...

Ich habe soweit alle erwähnten Punkte editiert: Ich habe eine Schwäche rausgenommen (Ich bau bei meinen Charas meistens mehr Schwächen ein, als Stärken, einfach um zu verhindern, dass daraus übermächtige perfekte Mary Sues werden ^^) und bei den Wünschen handelt es sich, wie du richtig erkannt hast, um zwei Wünsche, die ich in einen Satz gepackt habe: a) Katherine zurückholen, und b) Katherine für mich alleine haben.

Eine Sache habe ich allerdings nicht editiert... nämlich die Stimme / Singstimme weil ich es, wie ich zugeben muss, immer noch nicht raffe Razz Vielleicht könnt ihr mir da nochmal erklären, was genau ihr erwartet? Also ich meine... ich kenne Damons Sprechstimme... es ist die von Ian Somerhalder, aber ich nehme nicht an, dass das da hin soll, also bitte, bitte erleuchtet mich Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuuki Matsumura

avatar

Alter : 325Jahre
Rasse : Vampir
Gesinnung : unbekannt
Beitragsanzahl : 62

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 13:50

du sollst bei Stimme/Singstimme schreiben wie seine Stimme klingt. Hat er eine hohe oder eine tiefe Stimme, wie wirkt die Stimme auf andere. du kannst auch einen Videolink einfügen auf der man die stimme hören kann^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 13:56

Es befremdet mich zwar immer noch Razz Aber ich hab jetzt mal was eingefügt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lexi Johnson

avatar

Alter : 350 years
Rasse : vampire, babe
Gesinnung : good one
Status : absolutly in love
Job : travel around
Steckbrief : The whole Story
Relations : heartbeat
Outfit : Beautiful me
Beitragsanzahl : 88


BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 17:09

Kleiner Tipp: Kannst auch einfach Ian Somerhalder bei Stimme hinzu schreiben Wink

_________________
This is me, Lexi .x. Show me your theeth

Every kiss every touch
every single moment
makes me feel I'm alive
'Cause I love you babe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hopeinfaith.bplaced.net/wbblite/index.php?sid= 644-239-684
Juliet Whitmore
Romantical Princess
avatar

Alter : 23 Years
Rasse : Human
Gesinnung : Only Good
Status : Unhappy Single
Job : Student (MD & PS)
Steckbrief : That's me
Relations : My Feelings
Outfit : My Outfit
Ort : Julie's Haus
Beitragsanzahl : 410
Keiner

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 17:21

Hey, dann schau ich gleich nochmals drüber und wegen der Stimme, Ian Somerhalder, als Sprechstimme, hätte voll und ganz genügt.^^

~ Bei der Mutter, würde noch der Mädchenname fehlen.

~ Bei Stefan, fehlen noch der Job und das Alter.

~ Bei Zach, fehlt noch das Alter und nicht.Zach --> nicht. Zach.

So, die paar Kleinigkeiten hab ich noch gefunden, dann gibts auch schon das WoB.

lg Juliet

_________________
My Voice ~ Real Love ~ Best Friends[size=11]I never thought we’d have a last kiss and I don't know how to be something you miss

♥️ Juliet Isabella Roseanne Whitmore ♥️ 23 Years ♥️ Student (Medicine & Psychology) ♥️
[/size]I'm not a Princess, this aint a Fairytale, this aint Hollywood, this is a small Town
Now its too late, cause I'm not your Priness and this isn't my Fairytale
I was a dreamer, before you went and let me down
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.dreaminghogwarts.forumieren.com Jasmin.Erhart@hotmail.com 425903908 JasminSimone
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 18:51

Soooo, alles überarbeitet... und darauf, dass bei der Stimme der Name des Darstellers reicht, muss man ja erstmal kommen - bei sowas denke ich einfach viel zu kompliziert, anstatt in Erwägung zu ziehen, das die einfachste Variante womöglich die richtige ist ^^

Jetzt ist mir auch langsam die Sinnigkeit dieses Punktes klar Razz Ich denke, generell ist es bei Buch bzw erfundenen Charakteren durchaus hilfreich, wenn man auch da weiß wie die Stimme klingt. *Erleuchtet bin*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliet Whitmore
Romantical Princess
avatar

Alter : 23 Years
Rasse : Human
Gesinnung : Only Good
Status : Unhappy Single
Job : Student (MD & PS)
Steckbrief : That's me
Relations : My Feelings
Outfit : My Outfit
Ort : Julie's Haus
Beitragsanzahl : 410
Keiner

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 18:58

Jah, beschreiben, oder ein prominentes Beispiel, oder beides, wie man mag.^^ Aber jaaah, der Sinn ist eigentlich logisch, nur haben das, noch nicht sehr viele Foren. Wobei ich das doch wichtig finde, da die Stimmen, ja zu den Figuren, beitragen. Man nehme nur Damon und Stefan, tausche die Stimmen aus und schon hat man ein anderes Bild der Charas.^^

Aber jah, ich hab jetzt nichts mehr gefunden, deswegen gibts mal das 1. WoB von mir.

_________________
My Voice ~ Real Love ~ Best Friends[size=11]I never thought we’d have a last kiss and I don't know how to be something you miss

♥️ Juliet Isabella Roseanne Whitmore ♥️ 23 Years ♥️ Student (Medicine & Psychology) ♥️
[/size]I'm not a Princess, this aint a Fairytale, this aint Hollywood, this is a small Town
Now its too late, cause I'm not your Priness and this isn't my Fairytale
I was a dreamer, before you went and let me down
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.dreaminghogwarts.forumieren.com Jasmin.Erhart@hotmail.com 425903908 JasminSimone
Damon Salvatore

avatar

Alter : 170 years ~ looking like 25
Rasse : Vampir
Gesinnung : böse
Status : Up to no good..
Job : Derzeit keinen.
Ort : Mystic Falls
Beitragsanzahl : 25

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 19:02

Ihr seid das erste Forum, auf das ich stoße, welches diesen Unterpunkt besitzt. Daher rührte auch meine Irritation am Anfang :) Aber wie gesagt, jetzt hab ich's verstanden und begriffen und jetzt erscheint es mir auch logisch (Auch der Unterpunkt von wegen, jede Stimme nur einmal... ich dachte zuerst, dass die Stimmlagen Bass, Bariton, Tenor, Alt, Sopran und Mezzosopran nur einmal vergeben werden dürften... *hust* ) Und du hast natürlich Recht, was das Vertauschen der Stimmen betrifft... Wink

Und ehe ich es vergesse: Juhu...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliet Whitmore
Romantical Princess
avatar

Alter : 23 Years
Rasse : Human
Gesinnung : Only Good
Status : Unhappy Single
Job : Student (MD & PS)
Steckbrief : That's me
Relations : My Feelings
Outfit : My Outfit
Ort : Julie's Haus
Beitragsanzahl : 410
Keiner

BeitragThema: Re: Damon Salvatore   Di 16 Nov 2010 - 19:08

Hmm, ich kenn, außer meinen beiden, eben nur sehr wenige, ungefähr ne handvoll, mit Singstimme, aber nur eines. Beschreiben, mit Sopran, Tenor und allem, kann man es soo oft, wie man will, aber Ian Somerhalder, sollte eben nur einmal vergeben sein. Jedoch könnte Caroline, Madonna als Sprechstimme haben und Bonnie dafür, als Singstimme. Jedoch eben pro Rubrik, nur einmal.

_________________
My Voice ~ Real Love ~ Best Friends[size=11]I never thought we’d have a last kiss and I don't know how to be something you miss

♥️ Juliet Isabella Roseanne Whitmore ♥️ 23 Years ♥️ Student (Medicine & Psychology) ♥️
[/size]I'm not a Princess, this aint a Fairytale, this aint Hollywood, this is a small Town
Now its too late, cause I'm not your Priness and this isn't my Fairytale
I was a dreamer, before you went and let me down
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.dreaminghogwarts.forumieren.com Jasmin.Erhart@hotmail.com 425903908 JasminSimone
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Damon Salvatore   

Nach oben Nach unten
 
Damon Salvatore
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Guardian*
» Damon Sears

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic Falls :: Application & Characters :: Application :: Fertige Bewerbungen-
Gehe zu: